Oktett

Sonntag, 3. Mai 2020

18:00 Uhr | Kurhaus

Gringolts-Quartett
Quartett Meta4

Antti Tikkanen (Violine) | Minna Pensola (Violine) | Atte Kilpeläinen (Viola) | Tomas Djupsjöbacka (Violoncello)

Jean Sibelius: Solostück für Violine

Salvatore Sciarrino: „Capriccio“ Nr. 4 für Violine solo (1976)

Sebastian Fagerlund: „Duo Scherzic“ für Viola und Violoncello (2008)

Jörg Widmann: ausgewählte Duos für Violine und Violoncello (2008)

Antonín Dvořák: „Miniaturen“ für zwei Violinen und Viola (1887)

Igor Strawinsky: „Trois pieces“ für Streichquartett (1914/18)

Jaakko Kuusisto: „Play III“ für Streichquartett op. 21 (2008)

George Enescu: Streichoktett C-Dur op. 7 (1900)

Einführungsvortrag von Rainer Peters: Kurhaus, Annette-Kolb-Saal, 16:15 Uhr.

Das finnische Ensemble Meta4 wurde 2001 gegründet. Die beiden Geiger Antti Tikkanen und Minna Pensola, der Bratschist Atta Kilpeläinen und der Cellist Tomas Djupsjöbacka verbindet neben ihrer musikalischen Neugier auf verschiedenstes Repertoire auch eine enge Freundschaft.
Eine Besonderheit ihrer Arbeit ist, dass sie mit Orchestern Programme ohne Dirigenten einstudieren, die dann von den ersten Pulten aus geleitet werden. Das Ensemble ist in allen großen europäischen Konzertsälen präsent. Ferner hatte Meta4 von 2008 bis 2011 die künstlerische Leitung beim Musikfestival „Oulunsalo“ inne, und von 2008 bis 2017 war das Ensemble „Quartet in Residence“ im finnischen Kuhmo, dem Mekka für eingefleischte Kammermusikfreunde.
Meta4 wurde mehrfach ausgezeichnet und gewann den Ersten Preis beim Internationalen Schostakowitsch-Quartettwettbewerb in Moskau und beim
Internationalen Joseph-Haydn-Kammermusikwettbewerb in Wien.